Sanktionen gegen Moskau: Der Bumerang-Effekt

krisenfrei

Westliche Länder behaupten, das Referendum auf der Krim sei verfassungswidrig, und sie drohen mit Wirtschaftssanktionen. Was für eine Farce. Erstens wurde die ukrainische Verfassung, die hier angeblich verletzt wird, von Victoria Nulands Marionettenregierung in Kiew außer Kraft gesetzt. Zweitens wird sich der Westen mit ernstzunehmenden Wirtschaftssanktionen selbst schaden.

Angela Merkels Argument in der Bundestagsdebatte am 13. März, Deutschland sei in der Energieversorgung ja „nur“ zu 35% von russischem Erdgas abhängig, zeigte einmal wieder, daß ihr das Wohlergehen der Bürger und des Mittelstandes in diesem Land vollkommen egal ist. Deutschland exportierte 2012 Waren für 38 Mrd. € nach Rußland und importierte für 42,5 Mrd. € Güter (im wesentlichen Rohstoffe) aus Rußland.

Rußlands zweitgrößter Handelspartner in der EU ist Italien mit Exporten von 12,8 Mrd. € und Importen von etwa 23,6 Mrd. €. Und der italienische Energiekonzern ENI ist Partner von Gasprom beim Bau der Schwarzmeer-Pipeline Southstream, die direkte Lieferungen an die…

Ursprünglichen Post anzeigen 247 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s