Gefälschter Geburtsschein: Gericht in Alabama urteilt über Obamas Wählbarkeit

PRAVDA TV - Live The Rebellion

obama-geburtsurkunde

Eine Mehrheit von 7 zu 2 im Obersten Gerichtshof von Alabama entschliesst über eine verfassungsrechtliche Frage.

Einer der letzten verbleibenden Rechtsstreite über die Wählbarkeit von Barack Obama als Präsident ist den Bach runtergegangen, wobei die 7 zu 2 – Mehrheit am Obersten Gerichtshof von Alabama sich entschlossen hat, „keine Meinung“ zu dem Urteil bekannt-zugeben.

Allerdings kommt die abweichende Minderheit, Richter Tom Parker und Gerichts-präsident Roy Moore, zum Schluss, dass der Fall ernstzunehmende verfassungsrechtliche Bedeutung hat, was eine Untersuchung der Präsidentschaftskandidaturen von 2012 durch die Secretary of State (Beth ChapmanOberste Urkundsbeamte des Bundesstaates, nicht der Aussenminister der USA – Anm. d. Ü.) rechtfertigt.

Moore schrieb in seinem abweichenden Urteil, dass das Berufungsgericht dem Antrag des Klägers hätte stattgeben sollen, der Secretary of State zu gebieten, „die Anforderung für Präsidentschaftskandidaten, gebürtige Amerikaner zu sein, in zukünftigen Wahlen zur Anwendung zu bringen“.

„Obwohl die Aberkennung eines gewählten Präsidenten vor der…

Ursprünglichen Post anzeigen 926 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s