Rentenversicherung warnt vor höheren Beiträgen

PRAVDA TV - Live The Rebellion

rentenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung hat das Rentenpaket der Bundesregierung als „nicht sachgerecht“ finanziert bezeichnet. Die Jüngeren würden durch den langfristig höheren Beitragssatz stärker belastet. Zudem werden sie von der Absenkung des Rentenniveaus stärker betroffen sein.

Die Deutsche Rentenversicherung hat das Rentenpaket der Bundesregierung als „nicht sachgerecht“ finanziert bezeichnet. Dies gehe aus einer Stellungnahme der Renten-versicherung für die Anhörung im Bundestag am Montag hervor, berichtete die Rheinische Post. Die geplanten Neuregelungen führten dazu, „dass der Beitragssatz mittel- und langfristig höher und das Rentenniveau niedriger“ ausfallen würden, „als es bei Fortbestehen des geltenden Rechts der Fall wäre“, heiße es in der Stellungnahme.

Die Neuregelungen würden vor allem „heutige Bestandsrentner und Versicherte der rentennahen Jahrgänge“ begünstigen. Die heute jüngeren Versicherten würden dagegen durch den „langfristig höheren Beitragssatz stärker belastet“, obwohl ein wesentlicher Teil der vorgesehenen Leistungsverbesserungen von ihnen nicht mehr in Anspruch genommen werden könne und sie von der Absenkung des Rentenniveaus stärker betroffen…

Ursprünglichen Post anzeigen 348 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s