Der Presse-GAU von Odessa: Wichtige Medien verlieren ihr Rating+

PRAVDA TV - Live The Rebellion

deutsche-medien-propaganda-ukraine

Odessa-Tragödie: Die (Nicht-)Berichte über die Tragödie von Odessa zwingt zu einer Anpassung des Rating deutscher Leitmedien.

Am Abend des 2. Mai 2014 starben über 40 pro-russische Anhänger in Odessa durch Kugeln oder im Feuer. Ihr Tod hat mit grosser Sicherheit seine Ursache in der Jagd, den Beschuss und dem Anzünden ihrer Zuflucht durch eine pro-ukrainische Menschen-Menge.

Seit Wochen beklagen sich viele Deutsche über die tendentiöse und nicht ausgewogene Berichterstattung Deutscher (Leit-)Medien. Bei Analysen, Interpretationen, Meinungen, Deutungen von Informationen ist es immer schwer nachzuweisen, welche Berichterstattung noch journalistischen Grundsätzen genügt, oder schon subjektiv manipulativ berichtet wird.

Am 3. Mai 2014 haben sich nun allerdings einige grosse Medien, genauer ihre Websites eines ganz objektiven Verstosses gegen jeden journalistischen Grundsatz zu schuldig gemacht: dem faktischen Vorenthalten von Informationen, dem Nichtberichten, der Degradierung zur sekundären Nachricht, der Unterdrückung als Ticker-Meldung, dem Vertuschen, dem Verstecken, dem Verharmlosen, dem Relativieren der ganz objektiv und unbestreitbar bewegendsten…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.656 weitere Wörter

Advertisements

NATO plus Wirtschafts-NATO

krisenfrei

von Gert Flegelskamp (flegel-g )

Gibt die Krise in der Ukraine eigentlich Grund, sich zu amüsieren? Ich denke ja, wenn ich so manche Presseartikel lese. So berichtet der Spiegel über den NATO-Generalsekretär Rasmussen, der aussagt: „Russland führt sich auf wie ein Gegner“. Diese Aussage verbindet Rasmussen mit einer Forderung, die Militärausgaben nicht zu senken, wie das in einigen NATO-Ländern geplant sei, sondern sie stattdessen zu erhöhen.

Ich denke, die Ankündigung der USA, ihre Militärausgaben drastisch zu senken, ist der eigentlich Initialzünder dieser Aussage Rasmussens. Rasmussen ist aus meiner Sicht einer der schlimmsten Kriegstreiber. Wäre ich ein Zyniker, würde ich behaupten, er macht sich Sorgen um die Jugend in Europa, die sich, statt den Horror eines Krieges selbst erleben zu dürfen, mit billigen Fernseh-Horrorfilmen und Ballerspielten am PC begnügen muss.

Aber amüsant im Spiegel-Bericht ist die Meldung, dass die Geheimdienste Russlands nun sehr aktiv seien, wie der BfV verkündet. Nun…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.098 weitere Wörter

Merkels beste Freundin Timoschenko

Quelle: http://german.ruvr.ru/news/2014_05_03/Timoschenko-Verbrennung-in-Odessa-war-Schutz-von-Verwaltungsgebauden-2232/

 

Timoschenko: Verbrennung in Odessa war Schutz von Verwaltungsgebäuden

Timoschenko: Verbrennung in Odessa war Schutz von Verwaltungsgebäuden

STIMME RUSSLANDS Die ukrainische Ex-Regierungschefin und Präsidentschaftskandidatin Julia Timoschenko hat die Verbrennung von Menschen in Odessa als Schutz von Verwaltungsgebäuden und den Überfall der Radikalen auf ein Anti-Maidan-Lager als eine friedliche Demonstration bezeichnet.

„In Odessa konnten wir durchhalten und uns verteidigen, weil Stadtbewohner uns halfen, als eine friedliche proukrainische Demonstration überfallen worden war. Wir konnten auch Verwaltungsgebäude schützen“, sagte Timoschenko nach Angaben ihrer Vaterlandspartei am Samstag.

Die Zivilbürger, die bei einem Brand im Gewerkschaftshaus ums Leben gekommen waren, bezeichnete sie als „Angehörige von Diversionstruppen, die gekommen waren, um Einwohner von Odessa zu töten“.

Am Freitagabend hatten die Radikalen aus dem sogenannten Rechten Sektor einige Dutzend Anhänger der Föderalisierung in der Ukraine im Gewerkschaftshaus von Odessa blockiert und mit Molotow-Cocktails beworfen.

Rund 40 Menschen starben in den Flammen oder beim Sprung aus dem Haus. Insgesamt kamen bei den Ausschreitungen in Odessa 46 Menschen ums Leben. RIA Novosti/ STIMME RUSSLANDS
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_05_03/Timoschenko-Verbrennung-in-Odessa-war-Schutz-von-Verwaltungsgebauden-2232/

Der Witz des Jahrzehnts:

AAA

Das gelbe Forum:

Manipulation, wohin man schaut …

[…]

Оригинал статьи: http://russian.rt.com/article/30478#ixzz30jyFVuXh

Übersetzung:

Haben Sie Mrs. Smith, eine glückliche Familie?
„Oh, ja, ich habe 4 Söhne und einen großartigen Mann!
– Und wo sind sie jetzt?
– Mein jüngerer Sohn John ist jetzt im Irak.
– Mein zweiter Sohn Mike ist in Afghanistan.
– Mein dritter Sohn Bill ist im Kosovo jetzt.
– Mein ältester Sohn Peter geht jetzt in die Ukraine.
„Wo ist Dein Mann?
Er reist um die Welt mit dem Vortrag: „Wie kann man russische Invasionen in andere Länder stoppen „.

Ursprünglichen Post anzeigen