In der Krise verschwinden die Illusionen

krisenfrei

von Michael Obergfell (fortunanetz)

In Bezug auf die Ukraine-Krise, die in Wahrheit auch eine Krise im Verhältnis USA zu Russland ist, wird manchmal die Behauptung aufgestellt: Staaten handeln nicht moralisch und deshalb ist eine „moralische“ Beurteilung des ganzen Vorgangs nicht zielführend, weil es Moral dort nicht gilt.

Dieses Argument zielt auf die angeblich nur moralische Empörung der Menschen in Deutschland (und vor allem im Netz) über die deutsche und US-amerikanische Politik. Im Extremfall bedeutet dies aber: Der Überfall auf den Irak ist nicht zu kritisieren, denn Lügen ist für einen Staat ja in Ordnung. Die Invasion in Afghanistan, basierend auf der bis heute unbewiesenen Behauptung, Osama bin Laden sei der Initiator am 11. September 2001, und basierend auf der Behauptung, dass allein der Wohnort dieses Mannes das Recht hergibt ein ganzes Land in Schutt und Asche zu legen, wäre dann auch in Ordnung gewesen. Schließlich handeln Staaten ja…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.118 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s