Russland: Abkehr vom US-Dollar

krisenfrei

von Henning Lindhoff (ef-magazin)

Die Finanzwirtschaft ist bereit

14. Mai 2014

Seit geraumer Zeit forciert die russische Regierung eine radikale monetäre Wende. Schon bereits vor Beginn des Konflikts in der Ukraine schossen immer wieder Gerüchte und Andeutungen ins Kraut, nach denen die BRICS-Staaten und vor allem die Mitgliedsländer der Eurasischen Union und der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit, allen voran China und Russland, eine Abkopplung vom US-Dollar vorbereiten würden.

Ernst genommen wurden sie kaum. Ohne die Bindung an den US-Dollar würde diesen Staaten ein ganz ähnliches Schicksal drohen wie Venezuela und Nordkorea drohen. Eine Abkehr würde zu exorbitanten Inflationsraten und  einer tiefgreifenden Rezession führen. So zumindest wollten es die westlichen „Experten“ stets glauben machen.

Doch Wladimir Putin hört schon lange nicht mehr auf die Ratschläge aus dem Abendland. Seine Pläne, dem Dollar abzuschwören, werden von Tag zu Tag konkreter. Wie die staatliche Nachrichtenagentur „Stimme Russlands“ berichtet, hatte Russlands Finanzminister Anton Germanowitsch…

Ursprünglichen Post anzeigen 229 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s