»Land bedeutet Leben«: Großgrundbesitzer muss 14 000 Hektar Boden an indigene Gemeinschaft in Paraguay zurückgeben

PRAVDA TV - Live The Rebellion

bild

Nach jahrelangem Rechtsstreit enteignet Paraguay einen Großgrundbesitzer. Für die rechtmäßigen Eigentümer eine, wenn auch späte Genugtuung.

In Paraguay muss der deutsche Unternehmer Heribert Rödel über 14 000 Hektar illegal in Besitz genommenen Landbesitz an die eigentlichen Eigentümer zurückgeben. Vor wenigen Tagen stimmte die Abgeordnetenkammer in der Hauptstadt Asunción mit konservativer Mehrheit für die Enteignung des Großgrundbesitzers und die Rücküber-tragung der Ländereien an die Sawhoyamaxa, einer Gemeinde mit rund 100 Familien aus dem indigenen Volk der Enxet.

(Foto: Indigenas feiern die Rückgabe ihres Landes)

»Das ist für uns sehr wichtig, Land bedeutet Leben«, sagte Leonardo González, Vertreter der rund 370 Kilometer nordöstlich von Asunción gelegenen Gemeinde. Sichtlich berührt begrüßte auch Mariana Ayala den späten »Triumph«. Allerdings konnten »viele Alte von uns diesen großen Erfolg nicht mehr miterleben«, klagt sie. 150 Familien leben am Rand der staubigen Straße Rua Rafael Franco – ohne Trinkwasser, Schule und Krankenhaus. Laut der Menschenrechtsorganisation FIAN…

Ursprünglichen Post anzeigen 429 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s