Berliner spinnen…90% wählen rot und grün…mit solchen Folgen: Im Berliner Stadtteil Kreuzberg wurde eine Schule geschlossen, weil nicht einmal Geld für die Heizkosten vorhanden war. Statt Schülern kamen „Asylbewerber“. Und für die stehen nun Millionen zur Verfügung.

deutschelobby

Senat schickt Bauarbeiter, welche Umbauten nach den Wünschen der „Flüchtlinge“ vornehmen sollen.

Ulrich Gospodar ist der frühere Direktor der Gerhart-Hauptmann-Schule Gerhart-Hauptmann-Schulein der Kreuzberger Ohlauer Straße. Er hat den Bürgermeister wegen Veruntreuung von Steuergeldern angezeigt. Das Strafverfahren könnte mehr als pikant werden. Denn was der Schulleiter in einem offenen Brief dazu berichtet, erscheint kaum glaublich.

Den Erpressern wurde nachgegeben

Es ist bekannt, dass die Gerhart-Haupt-mann-Schule seit dem 24. Juni 2014 von „Asylbewerbern“ besetzt wird.

Die „Flüchtlinge“ fordern ein uneingeschränktes Bleiberecht für alle „Asylbewerber“. Das lehnen der Senat und auch der Innensenator Frank Henkel (CDU) ab.

Zugesagt wurde lediglich eine Prüfung jedes Einzelfalls. In der letzten Juniwoche wurden die „Asylbewerber“ zum freiwilligen Auszug aus der Hauptmann-Schule aufgefordert.

Rund 190 gingen, etwa 40 widersetzten sich und drohen seither, vom Dach zu springen oder das Gebäude in Brand zu setzen. Um die Schule ist seither ein Großaufgebot der Polizei im Einsatz. Allein die Einsatzkosten…

Ursprünglichen Post anzeigen 494 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s