Bulgarien macht viertgrößte Bank des Landes dicht

krisenfrei

von staseve

Nach dem Ansturm besorgter Bürger auf zwei pleiteverdächtige Banken des Landes wird die bulgarische Zentralbank eine davon, die Corporate Commercial Bank (CCB), schließen.

Nach dem Ansturm besorgter Bürger auf zwei pleiteverdächtige Banken des Landes wird die bulgarische Zentralbank eine davon schließen. Die viertgrößte Bank Bulgariens, die Corporate Commercial Bank (CCB), werde dicht gemacht, ihre Guthaben in Höhe von 3,7 Milliarden Euro an die Crédit Agricole Bulgaria transferiert und diese verstaatlicht, teilte Zentralbankchef Iwan Iskrow mit.

Unterlagen über Kredite der CCB im Wert von 3,5 Milliarden Lewa (1,8 Milliarden Euro) fehlten; sie seien wahrscheinlich zerstört worden, sagte Iskrow. Es sei nicht möglich gewesen herauszufinden, ob die Kreditnehmer die Kredite zurückzahlen können. Sie stünden alle “in enger Beziehung” zum Großaktionär der Bank, Zwetan Wassilew.

Die französische Bank Crédit Agricole hatte erst vor kurzem eine Tochter der CCB gekauft; die Umbenennung in Crédit Agricole Bulgaria ist noch nicht erfolgt. Der Staat…

Ursprünglichen Post anzeigen 179 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s